Schlagwort-Archive: Hieronymus Lorm

Zwischen zwei Probenabschnitten

und bei zu viel Kaffee lese ich Gedichte, diesmal von Hieronymus Lorm. Sphärengesang Solang‘ die Sterne kreisen Am Himmelszelt, Vernimmt meine Ohr den leisen Gesang der Welt: „Dem sel’gen Nichts entstiegen, Der ew’gen Ruh‘, Um ruhelos zu fliegen – Wozu? … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zwischen zwei Probenabschnitten