Schlagwort-Archive: Joachim Ringelnatz

Welttag des Buches

Zwar finde ich Welttage von irgendetwas immer nur sehr eingeschränkt sinnvoll, und Bücher sollten jeden einzelnen Tag der verbleibenden Weltzeit in jedem Haushalt eine Rolle spielen! Aber immerhin gibt mir der Welttag des Buches Gelegenheit, ein Bildchen aus meiner Zusammenschusterwerkstatt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Meditation einer Nebelkrähe

Auf dem Schillerplatz geht eine Nebelkrähe sinnend umher. Oh, Löwenzahn! Wie schön! Alles ist eitel! Ich nehme mich da nicht aus. Hier liegt ein welkes Blatt – memento mori. Aber ich will nach vorne blicken. Harte Arbeit lenkt von düsteren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Immer mehr Schnee

So schön der Winter ist, daß es heute schon wieder geschneit hat, ist etwas übertrieben. Joachim Ringelnatz Schnee Zwischen den Bahngeleisen Vertränt sich morgenroter Schnee. – – Artisten müssen reisen Ins Gebirge und an die See, Nach Leipzig – und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Ein rotäugiges Gespenst

… blickt mir seit Tagen beim Zähneputzen entgegen, macht mich schlapp und hält mich trotz herrlichem Wetter im Hause fest. Es ist mir bei solcher Gesellschaft nicht möglich, Intelligentes zu verfassen – also lasse ich einen anderen zu Wort kommen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Frostiger Sonnentag

Im kühlen Morgenlicht wirkt das winterliche Bahngelände unwirklich. Im Garten blüht die Zaubernuß unter dem wundervoll blauen Himmel. Beinahe nebensächlich bei so viel Schönheit, daß die Photos von gestern sind! Mein Computer spinnt, und bis ich einen neuen bekomme (bald), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Auf nach London!

Eine Woche lang werde ich gemeinsam mit meiner Mutter London besichtigen, mir die Augen voll William Turner und griechischer und römischer Kunst gucken, durch die Stadt streifen und meine Kamera mit Bildern füttern. Wer weiß, vielleicht werde ich sogar berichten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Schwarze Katze und rote Beeren

Beim Frühstück auf dem Balkon ist Lena ein höchst netter, wenn auch zuweilen fordernder Zeitgenosse. Und von ferne leuchten die nachbarlichen Vogelbeeren in herbstlichem Knallrot. Auch wenn ich es nicht auf mich beziehen kann, hier ein Gedicht von Joachim Ringelnatz: … Weiterlesen

| Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare