Schlagwort-Archive: Karl von Gerok

Samstag der dritten Fastenwoche

Karl von Gerok Der neue Thomas Joh. 20, 25. Da sagten die andern Jünger zu ihm: wir haben den Herrn gesehen. Er aber sprach zu ihnen: Es sei denn, daß ich in seinen Händen sehe die Nägelmale und lege meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , ,

Reminiscere

Karl von Gerok Frühlingsglaube Klagl. 3, 22. Die Güte des Herrn ists, dass wir nicht gar aus sind, und seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende. Und schau ich Gottes Bild im Frühlingslicht, Wenn junges Grün erglänzt auf allen Triften, Wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , ,

Invocavit

Karl von Gerok Über ein Kleines Joh. 16, 16. „Über ein Kleines, so seht ihr mich nicht; Schauet noch einmal dem Freund ins Gesicht, Schon ist mein Leib mir gesalbt für das Grab, Über ein Kleines, so steig ich hinab.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , ,

Morgenrot und Nachmittagslicht

… um St Marien in Friedenau. Ich liebe diese Kirche – und ich liebe die sie umgebenden schönen Platanen. Und das Morgenrot sowieso. Karl von Gerok Morgenrot Es war ein trüber Morgen, Dass ich am Fenster lag Und sah voll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , ,

Lætare

Karl von Gerok Blumen und Sterne Sterne sind Blumen am Himmelsazur, Blumen sind Sterne der irdischen Flur, Sterne am Himmel und Blumen im Land, Beide gesät von allmächtiger Hand. Blumen im Felde — manch lieblichen Strauss Pflückt ich mit Freuden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , ,

Invocavit

Karl von Gerok Das himmlische Jerusalem Offenbarung Johannes 21. Wer weist mir den Weg in die obere Stadt? Das Treiben hier unten, ich hab es so satt, Die Gassen befleckt nur blutiger Streit, In Mauern verstecket sich giftiger Neid. Des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Tür 19

Karl von Gerok Morgenrot Es war ein trüber Morgen, Dass ich am Fenster lag Und sah voll düstrer Sorgen Hinaus in den grauenden Tag. Noch schlief die dunkle Erde Im schweren Morgendampf, Bald kommt des Tags Beschwerde, Des Lebens Not … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , ,