Schlagwort-Archive: Rainer Maria Rilke

Die vierte Tür

Rainer Maria Rilke aus dem Stundenbuch So viele Engel suchen dich im Lichte und stoßen mit den Stirnen nach den Sternen und wollen dich aus jedem Glanze lernen. Mir aber ist, sooft ich von dir dichte, daß sie mit abgewendetem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Rotdorn

Der Namensgeber meiner Heimatstraße blüht schön und ausdauernd, jedes Jahr wieder eine Freude! Rainer Maria Rilke Weißt du nicht, wird der Rotdorn bald unser Gefühl bemühn? Leise steigt das Grün. Plötzlich hebt sich die Blühgestalt. Ach, da klagen in dir … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Gründonnerstag

Rainer Maria Rilke Abendmahl Ewiges will zu uns. Wer hat die Wahl und trennt die großen und geringen Kräfte? Erkennst du durch das Dämmern der Geschäfte im klaren Hinterraum das Abendmahl, wie sie sichs halten und wie sie sichs reichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Gründonnerstag

9

Rainer Maria Rilke Der Engel Mit einem Neigen seiner Stirne weist er weit von sich was einschränkt und verpflichtet; denn durch sein Herz geht riesig aufgerichtet das ewig Kommende das kreist. Die tiefen Himmel stehn ihm voll Gestalten, und jede … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Kollege des Orpheus

Vor 134 Jahren wurde Rainer Maria Rilke geboren – ein Dichter, dessen Werk sich mir erst recht spät und zögernd erschlossen hat. Immer wieder scheint mir, er habe um Worte für das nicht mehr Sagbare gerungen, um Bilder für das, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Schwarz und Weiß

Am Wege wachsen weiße Schneebeeren und schwarze Ligusterbeeren. Schwarz mit etwas Weiß ist außerdem Lena, meine treue Hausgenossin. Rainer Maria Rilke Schwarze Katze Ein Gespenst ist noch wie eine Stelle, dran dein Blick mit einem Klange stößt; aber da, an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schwarz und Weiß

Robuste Zartheit

Der Sommermonat hat sich besonnen und besonnt den Balkon – und ich bestaune wieder einmal, was da blüht und der Kälte, dem Wind und Regen der letzten Wochen bei aller unfaßbaren Zartheit trotzt. Koriander, das angenehme, aber sparsam zu verwendende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Im Garten wandeln

Ein Wandelröschen wurde meiner Mutter geschenkt, das ich mit einem schönen Kübel und reichlich Komposterde versorgt habe. Diese rote Rose blüht heuer zum zweiten Mal. Rainer Maria Rilke Das Rosen-Innere Wo ist zu diesem Innen ein Außen? Auf welches Weh … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Zarte Sommerblüten

Ein Gang durch den Garten zeigt zur Zeit viel Blaues: Die Nesselblättrige Glockenblume – im Frühjahr kann man sie tatsächlich mit der Brennessel verwechseln; wenn das Ausrupfen nicht weh tut, war es falsch! Hier wächst sie in Nachbarschaft der Ballonblume. … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Hortensien im Hof

Die Hortensien im Hof blühen schon eine ganze Weile. Diese ruht ein wenig aus, während diese erhaben über Sitzplatz und Treppchen thront. Selbst die alte Luftschutztür und die Kellerfenster werden von Hortensien veredelt! Rainer Maria Rilke hat ihnen gleich zwei … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hortensien im Hof