Schlagwort-Archive: René Rapin

Balkonische Notwendigkeit

… waren jetzt mal Blumen aus dem Blumenladen. Zwar entwickelt sich alles Selbstgezogene prächtig, es wird auch wieder Salatrauke geben! Aber ich kann nicht alles selber züchten, es ist Frühling, und ich will jetzt sofort viele Blumen. Ein Tausendschönchen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Balkonische Notwendigkeit

Post vom Papst

Wenige Tage nach Amtsantritt unseres Papstes Franziskus hielt ich endlich meine Übersetzung von Rapins Hortorum Libri IV in Händen. Da Franziskus sowohl Latein als auch Deutsch spricht und wie René Rapin ein Jesuit ist, fand ich, eines meiner Freiexemplare sei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 40 Kommentare

Wieder mal Latein und Deutsch

Am kommenden Mittwoch, 10. April 2013, gibt es im kleinen Pfarrsaal in Maria unter dem Kreuz (Bergheimer Straße 1, 14197 Berlin – Gebäude hinter der Kirche) etwas Feines zu hören! Der Deutsch-Lateinische Spaziergang führt meine (bequem sitzenden) Hörer eine Stunde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Die Gärten eines Jesuiten

Es sind nicht die Vatikanischen Gärten, und Papst Franziskus geht nicht in ihnen spazieren. Aber sein Ordensbruder René Rapin hat sie beschrieben, und nun ist die zweisprachige Ausgabe – Übersetzung von mir – endlich leinengebunden und wunderschön da: René Rapin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Endlich wirklich fertig!

Nach langem und zähem Hickhack und einem Machtwort von der richtigen Stelle ist meine Übersetzung der Hortorum Libri des Abbé René Rapin jetzt wirklich endlich ganz und gar fertig und wird in absehbarer Zeit gedruckt. Ich kann kaum sagen, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare

Geschützt: Perfectissimus!

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Hohelied der Übersetzerin

Martin Luther hat ja wegen seiner Übersetzerarbeit auch Ärger bekommen, und so fühle ich mich ihm in dieser Beziehung eng verbunden. In der Folge meiner Rapin-Übersetzung wird es zwar wohl kein Schisma geben, aber ein mehrmonatiges Hickhack läuft schon. Wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare

Ich sag es mal mit Luther

Am Original mußte ich nur sehr wenig ändern, um es für mich passend zu machen. DEr selbige verfluchte Geitz / hat vnter allen andern Vbeln / so er treibt / sich auch an vnsere Erbeit gemacht / darin seine bosheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Rapinus in rete

Nachdem ich die Hortorum Libri übersetzt habe, habe ich noch ein Übriges getan und den lateinischen Text abgetippt. Es gibt das barocke Buch zwar als Digitalisat, aber es war eben nicht alles besser als heute. Druckfehler und chaotische Zeichensetzung berichtigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Rapinus in rete

Renatus Rapinus perfectus!

Schrecklich lange Zeit habe ich mich mit einer Übersetzung herumgeschlagen – und nun ist sie fertig! Abbé René Rapin (latinisiert Renatus Rapinus) war ein glühender Verehrer Vergils – und ein Gartenliebhaber zur Blütezeit barocker Gartenkunst. Außerdem konnte er viel besser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare